Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.179 Beiträge zu
3.591 Filmen im Forum

Human Flow

Forderung für ein neues politisches Bewusstsein

Filmstarts der Woche (16. - 22. November)

Mit seinem Reenactment des Fotos von Aylan Kurdi hat der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei bereits ein engagiertes, wenn auch nicht unumstrittenes Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten gesetzt. Sein neuer Film "Human Flow" , der im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig präsentiert wurde, geht jedoch darüber hinaus: Als vielschichtiger visueller Essay folgt er den Strömen der globalen Migration und formuliert durch die geschaffenen Bilder eine Forderung für ein neues politisches Bewusstsein.
Täglich um 16.00 Uhr und, außer Samstag und Montag um 19.00 Uhr in OmU im Cinema Kino. Am Samstag um 19.30 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Ai Weiwei (Die Veranstaltung ist seit dem 4.11. ausverkauft!)

In "The Big Sick", einer drolligen, romantischen Indie-Komödie, stolpern Zoe Kazan und Kumail Nanjiani übereinander und verlieben sich. Ihre frischgebackene Beziehung wird aber schon sehr bald wegen der kulturellen Differenzen auf einige harte Proben gestellt. Gelassen umschifft "The Big Sick" mit einer Portion Authentizität die gängigen Klischees und den Kitsch, zaubert verlässlich ein Lächeln nach dem anderen ins Gesicht und serviert den wahrscheinlich cleversten Liebesfilm seit Langem.
Täglich, außer Montag um 19.00 und 21.30 Uhr, sowie Montag um 21.30 Uhr in OmU im Metropol Kino.

Mit seinen teil- und fake-dokumentarischen Formaten macht Jan Henrik Stahlberg eher recht („Muxmäuschenstill“, „Bye Bye Berlusconi“) als schlecht („Short Cut to Hollywood“) von sich reden. In seinem neuen Streich begegnet der alte Frauenheld Rocky seinem pornosüchtigen Sohn wieder, der gerade wegen versuchter Vergewaltigung einsaß. "Fikkefuchs", skurrile Independent-Dramödie.
Täglich, außer Mittwoch, um 21.30 Uhr im Metropol Kino, außerdem täglich im UCI KINOWELT Düsseldorf.

Eine Prostiuierte, die ihren kleinen Sohn notgedrungen mit zur Arbeit nimmt, zwei junge Typen, die nach einer wilden Party händeringend versuchen, das Geld für eine Jungfräulichkeitsoperation aufzutreiben, ein Richter, der sein Amt missbraucht, um Gewaltsexphantasien an jungen Frauen auszuleben: Teheran Tabu" gewährt verbotene Einblicke in den verschwiegenen Alltag der iranischen Hauptstadt – als Trickfilm.
Täglich, außer Sonntag und Mittwoch, um 17.00 Uhr, sowie am Sonntag um 15.30 Uhr mit Gast und am Mittwoch um 19.00 Uhr in OmU im Bambi Filmstudio.

Um die Beziehung zu kitten, wollen Kinderbuchautorin Anna (Birgit Minichmayr) und Restaurantbetreiber Nick (Philipp Hochmair) für ein halbes Jahr in die Schweizer Alpen flüchten. Auf dem Weg dorthin haben sie ein Unfall mit einem Schaf. Die Hüterin ihrer Wohnung in Wien verletzt sich indes am Kopf und begegnet mehreren Doppelgängerinnen. "Animals – Stadt Land Tier",humoriger Psychothriller.
Täglich, außer Sonntag und Montag, um 21.30 Uhr, sowie Sonntag um 19.00 Uhr und Montag um 21.15 Uhr im Bambi Filmstudio.

Die Rockband Silly hat sich 1978 in Ostberlin gegründet, war anfangs vor allem in Rumänien erfolgreich, reifte zur authentischen Formation ohne Kompromisse, verlor 1996 ihre Sängerin, fand in Anna Loos eine neue und ist seither unermüdlich am musizieren. Zum 40. Bandjubiläum begleitet Regisseur Sven Halfar die Musiker und spricht in seiner Doku "Silly – Frei von Angst" mit ihnen über Tod, Takt und Text.
Samstag um 13.30 Uhr und Sonntag um 14.30 Uhr im Atelier Kino.

Keine Interviews, keine interpretativen Erklärungen: Die Doku "Wer war Hitler" nähert sich Hitler ausschließlich über Archivmaterial, über das der Diktator selbst ebenso wie seine Anhänger, Gegner und Opfer zu Wort kommen. Chronologisch beleuchten Tagebucheinträge, Briefe, Reden und privates, zum Teil unveröffentlichtes Filmmaterial Hitlers Werdegang. „Unkommentiertes Zeitpanorama“.
Samstag und Sonntag um 13.00 Uhr im Bambi Filmstudio.

Außerdem starten diese Woche neu: Zack Snyders Comicspektakel Justice League (Cinestar, UFA Palast, UCI Düsseldorf, UCI Neuss), Christopher Landons Horror-Variante von „Und täglich grüßt das Murmeltier“ Happy Deathday (Cinestar, UFA Palast, UCI Düsseldorf, UCI Neuss), Peter Luisis schweizer Komödie Flitzer (Cinestar), Terje Rangnes' norwegisches Weihnachtsmärchen Plötzlich Santa (UFA Palast, UCI Düsseldorf), Eisaku Kawanamis Free! - Timeless Medley #2 (Cinestar, UCI Düsseldorf), Dmitry Dyachenkos russischer Actioner The Last Warrior (Posledniy bogatyr) (Cinestar, UCI Düsseldorfund Burak Aksaks türkische Romanze Sen Kiminle Dans Ediyorsun (UFA Palast)

Alle Trailer hier: Playlist

Previews in dieser Woche: Jonathan Daytons und Valerie Faris' Battle of the Sexes – Gegen jede Regel, Hallie Meyers-Shyers Liebe zu Besuch, Dorota Kobielas und Hugh Welchmans Loving Vincent und Paul Kings Paddington 2

biograph Redaktion

Neue Kinofilme

100 Dinge

Film.