Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Pieces of April - Ein Tag mit April Burns
USA 2003, Laufzeit: 81 Min., FSK 6
Regie: Peter Hedges
Darsteller: Katie Holmes, Patricia Clarkson, Oliver Platt, Derek Luke, Alison Pill,, John Gallagher Jr., Alice Drummond, Sean Patrick Hayes, Sisqo, Lillias White, Isiah Whitlock jr.

Meine Meinung zu diesem Film

Guter Film
yoerk (103), 13.09.2004

Hatte noch nie von 'Pieces of April' gehört und war dann ebenfalls angenehm überrascht von diesem nett gemachten, charmanten Indie-Film. Schöne Musik von Stephin Merritt. Empfehlenswert.

endlich gesehen
tinetuschen (142), 13.09.2004

wieso hab ich den film solange ígnoriert?
nun endlich auf DVD gesehen und bin begeistert!
sehr "echt" und ungekünstelt, lustig und bewegend.
grossartige schauspieler und ein wunderbares ende!

Jup
bensi (120), 03.05.2004

Det war doch mal nett. Katie Holmes hat mir sehr gut gefallen. Die Kameraführung fand ich passend, die Musik ebenfalls und die Ideen waren witzig. Der Humor kam eher trocken und skurril rüber, ist echt gelungen.

Süßer kleiner Indie-Film zum schmunzeln. *schmunzel*

Klasse Großstadtkomödie!
observer (198), 30.03.2004

Ein einziges Vergnügen. Im schönen Weisshaus-Kino habe ich mich schon oft amüsiert, aber diese flotte Independentkomödie über die Gegensätze von Stadt und Land bzw. Jung und Alt hat es wirklich in sich. Katie Holmes aus "Dawson's Creek" ist einfach superb.

Family Business
juggernaut (162), 26.02.2004

Sie küssten und sie schlugen sich, und am Schluss sind sie alle wieder nicht nur eine schrecklich nette, sondern auch noch eine große Multikulti Familie. Ein bisschen viel Friede, Freude, Truthahn auf ein Mal; aber zumindest nicht völlig unvermittelt. Was als Hauswirtschafts- und Kochkurs beginnt ? danach weiß man, wie man einen Truthahn knebeln und fesseln kann ? wird zu einer vergnüglichen Familien-Komödie mit ernsthaftem Einschlag. Genügend Raum für Situationskomik und Dialogwitz ist vorhanden und wird ausgenutzt, dazu tragen neben der kranken Mutter vor allem die schrägen Mitbewohner der schrägen April in ihrem New Yorker Vielvölkerhaus bei ? und natürlich der schräge Vogel, um dessen Verzehr sich alles dreht. Schade, dass der Film schon abgedreht war, als Dabbelju seinen ?Boys? im Irak den Gummiflieger servierte. Da hätte man noch ein paar schöne Gags herausschneiden können.

Positiv überrascht !!
Ultimanu (6), 20.02.2004

Aufgrund meiner allgemeinen Abneigung gegenüber Katie Holmes, guckte ich mir den Film mit gewissen Vorurteilen an. Doch schon bald wurde ich eines Besseren belehrt, und, obwohl die schauspielerische Leistung von Katie Holmes natürlich nicht grandios waren, war ich ziemlich positiv überrascht.
Am besten gefiehl mir aber die Mutter, gespielt von Patricia Clarkson, mit ihrer tragisch lustigen Rolle. Ein wirklich gelungener Film

Angenehme Überraschung
gutzi (182), 19.02.2004

Die Geschichte ist eigentlich recht simpel, doch durch die parallelen Erzählstränge - hier April bei den Essensvorbereitungen, dort ihre anreisende Familie - sehr unterhaltsam präsentiert. Wobei mir der Erzählstrang mit der abgedrehten Familie am besten gefiel. Da gibt es schon ziemlich viele skurrile und amüsante Episoden. Insgesamt ein überaus charmanter, liebenswerter und auch warmherziger Film, untermalt mit der schönen Musik von Stephin Merritt - und auch die Digicam-Optik hat zumindest mich nicht gestört.

Neue Kinofilme

Blumhouse’s Der Hexenclub