Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7

12.396 Beiträge zu
3.682 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Die Frau in Gold

Die Frau in Gold
Großbritannien, USA 2015, Laufzeit: 107 Min., FSK 6
Regie: Simon Curtis
Darsteller: Helen Mirren, Ryan Reynolds, Daniel Brühl, Katie Holmes, Charles Dance, Tom Schilling, Justus von Dohnányi
>> www.diefrauingold.de

Meine Meinung zu diesem Film

Gediegen
Raspa (347), 26.07.2016

Ich habe den Film voriges Jahr im Kino gesehen und ihn nun noch einmal zu Hause im Originalton verfolgt. Wölffchens Überschrift "Altgold" trifft es gut: Dies ist ein handwerklich sauber gemachter Zeitfilm, eher konventionell in der Machart, z.B. mit den wiederkehrenden Flashbacks und darin besonders der allzu hollywoodesken Flucht aus Oesterreich, der v.a. vom lebhaften Spiel der wunderbaren Helen Mirren lebt. Ihr Deutsch ist erstaunlich akzentfrei, ihr Englisch jedoch von eindeutig britischer Provenienz, was eigentlich nicht zu einer Frau passt, die als junge Frau in die USA ausgewandert ist. Nun, sei's drum, dies ist ein zu vernachlässigender Aspekt in einem, nun ja, anständigen Film.

Packend
mobile (158), 13.07.2016

Natürlich habe ich keinen Thriller erwartet, sondern eher einen Gerichtsfilm. Schließlich sah ich einen wirklich packenden Film über die Nazizeit in Wien und das heutige Ringen um Gerechtigkeit der jüdischen Opfer von damals. Großartige Schauspieler, insbesondere natürlich Helen Mirren, sorgen für gelungene Dialoge. Ich war wirklich positiv überrascht von diesem gut gemachten Film.

Altgold
woelffchen (594), 30.08.2015

Konventionelle, durchaus solide und letztlich sehenswerte Verfilmung über den Raub und die dazugehörigen Umstände – die gesetzlose Nazizeit in Deutschland - und die späte, gerichtlich erzwungene bzw. ausgehandelte Rückgabe an die ehemaligen, jüdischen Eigentümer dieses berühmten Gemäldes von Klimt. Etwas Zeitkolorit, etwas Geschichtsunterricht und etwas Dramatik runden diesen Film ab, ohne dass man gleich aus dem Kinosessel gerissen wird. Gleichwohl: Sehenswert, solange man keinen Thriller erwartet.