Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

12.419 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Ödipussi

Ödipussi
BRD 1987, Laufzeit: 88 Min., FSK 0
Regie: Loriot (Victor von Bülow)
Darsteller: Loriot, Evelyn Hamann

Meine Meinung zu diesem Film

Deutschlands bester Komiker ?!
Kinokeule (541), 04.05.2007

Loriot wurde 2007 zum besten deutschen Komiker aller Zeiten gewählt. Von den ZDF Zuschauern. Trotzdem ist er ja seit Jahrzehnten dermaßen sakrosankt, dass man nichts gegen ihn sagen darf.

Ich möchte trotzdem etwas anmerken. Loriot langweilt mich auf Dauer etwas, weil er immer nur einen Charakter spielte. Den selbstverliebten Scheiternden im Kleinen, der wie der Duracell Hase durchs Leben hastet und gar nicht merkt, dass er irgendwann die falsche Abzweigung genommen hat. Er perfektionierte unnachgiebig auch noch die letzte Sekundärtugend. Will sagen: Er ist einer von uns und den Deutschen dabei wirklich ganz nah.

Leider spielen alle, und ich meine wirklich auch die kleinsten Nebenrollen, diesen einen Charakter nach. Mama, die Tanten, der Nachbar, die Vereinsmeier, der Hund auf der Straße usw. Allein Dr. Tietze (E. Hamann) hat eine gewisse eigenständlichere Rolle, ist aber hier auch gleich weniger witzig als in anderen Sketchen.

Wahrscheinlich hätte ich Loriot trotzdem auch auf Platz 1 gewählt, da seine Beobachtungen wirklich genial waren und er immer viel Wert aufs Detail legte. Loriot hat seine Humornische perfekt besetzt (3 Sterne).

Mit wenig viel erreicht
Bienenfrau (2), 05.11.2003

"Viele Söhne haben zu ihrer Mutter ein besonderes Verhältnis." - "Zu meiner Mutter?"
Es gibt keinen Film, der mit soviel Gewandheit und Wortwitz das Mutter/Sohn-Verhältnis auf das Korn nimmt, dem Zuschauer dabei aber keine Meinung vorgibt, sondern dazu ermuntert, selbst eine Meinung zu bilden. Die Treffsicherheit und die scharfe Beobachtungsgabe von Loriot, der mit diesem Film dem Ödipuss-Komplex ein Denkmal setzte, ist - genau wie bei "Pappa ante portas" - einfach unverwechselbar.

Für Takeshi ;-)
Colonia (683), 07.10.2003

Darf Herr Winkelmann noch eine Tasse Tee? - Wieso sollte Herr Winkelmann denn keinen Tee dürfen? - Naja, ich dachte, wegen der Medikamente... - Mutti, Herr Winkelmann ist nicht bei mir in Behandlung! - Das finde ich sehr vernünftig; meine Tochter macht das ja auch nur so nebenbei. - Mutti, Herr Winkelmann ist überhaupt nicht in Behandlung! - Das finde ich unverantwortlich!!

MAMMA!!!!
takeshi (40), 06.10.2003

Da liegt ein fremder Herr in meinem Bett!!!!


Pflegte dann mein Bruder zu rufen, wenn er schlafen ging. ;0)))

Grüße nach LA....

Oft zitiert
Colonia (683), 05.10.2003

"Ein Pils, zwei Tee, ein Hagebutten, ein normal, ein (!) Cola - ein Kleines - und eine Schlemmerschnitte."

Auch wenn "Ödipussi" im Grunde nur eine Aneinanderreihung von Einzelsketchen ist, so dient der Film doch wie alle Werke Loriots als schier unerschöpflicher und immer wieder gern genommener Zitatschatz im Alltag. Die Schlemmerschnitte ist Kult bei jedem Kneipenbesuch.

MUSS
picco (85), 17.03.2003

ähnlich wie bei stiptease ist der haupthandlungsstrang längst nicht das wichtigste am film sondern nur das gerüst für die boshaft persiflierte einzelbeobachtung. misanthropen werden ihn lieben!

Hier erscheint die Aufforderung!