Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Nicht noch ein Teenie-Film
USA 2001, Laufzeit: 89 Min., FSK 12
Regie: Joel Gallen
Darsteller: Chyler Leigh, Jaime Pressly, Mia Kirshner, Chris Evans, Eric Christian Olsen, Deon Richmond, Eric Jungmann, Ron Lester, Cody McMains, Samm Levine

Meine Meinung zu diesem Film

müll
Princess05 (271), 24.11.2002

ich fande dn film absolut daneben. Ich habe zwar gewusst, dass es eine verarschung von den teenie filmen ist, aber das es so offensichtlich ist, das der film keine handlung hat und man dadrüber nicht lachen kann, weil die szenen nicht lustiger werden, durch das verarschen und übertreiben. Und ich finde dieser film ist genau das was er nicht sein wil: ein teenie film. Und ein ganz beschissener noch dazu. Langweilig!

nennt mich bescheuert aber
nilzenburger (58), 03.08.2002

dieser film hat mir richtig gut gefallen.all die referenzen-das war doch echt mal höchste zeit und viele der witze haben bei mir auch gezündet.vielleicht war ich in einer schrägen stimmung oder so,aber ich war richtig gut unterhalten-obwohl mich sogar der kartenverkäufer im kino gefragt hat,ob ich mir das wirklich antun will.

Einer wie der andere...
Ultimanu (6), 22.04.2002

ICh finde der Film ist nichts anderes als alle anderen "Teenie-Filme" !!! UNd langsam werden die Witze immer schlechter und abgenutzter !! Auch wenn ein paar echt lustige Szene drin sind, sollte sich Hollywood mal wieder was neues einfallen lassen !!!

Erwartungen erfüllt
esheep (5), 22.04.2002

Die Tatsache, dass dieser Film nur Spaß macht, wenn man die Filme, auf die er sich bezieht, auch gesehen hat, sollte nun wahrhaftig keinen überraschen. Daher hier eine kurze Liste der Filme, ohne die man nun gar nicht weiterkommt (Originaltitel, sorry):
She's all that
Ten Things I Hate About You
Pretty in Pink
Breakfast Club
Varsity Blues (in Deutschland, so weit ich weiß, überhaupt nur auf Video erschienen und daher weitgehend unbekannt).
Wer das Genre mag, aber genug Selbstironie hat zu sehen, wie albern die High-School-Comedy als solche ist, wird jedenfalls Spaß haben.

Nicht schon wieder...
Cologne (63), 28.03.2002

...das paßt allerdings. Der Film versucht einige Filme, manchmal sogar reltiv gut, zu "ver****". Allerdings sind es meißtens unbekannte Filme, die nicht jeder kennt. Er hat seine Ansätze, und ist hier und da auch mal witzig. Aber insgesamt wird es allmählich zu viel mit den ganzen Teenie-Komödien. Ok, es ist das einfachste so einen Film zu drehen. Man braucht kaum bekannte Stars, und ansonsten ist so ein Film auch billig in der Produktion. Aber bitte doch nicht immer die selben Witze, das alles so vorhersehbar ist, und dieses extrem übertriebenen Szenen... Beter Darsteller in diesem Film ist Chryler Leigh. Ich denke wir dürfen diese Frau noch öfters im Kino bewundern! Fazit: Wer auf die ganzen Teenie-Komödien steht, wird diesen Film mögen, ansonsten würde ich eher davon abraten, es sei denn es läuft wirklich nichts anderes!

Neue Kinofilme

Greenland