Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte
Frankreich 2005, Laufzeit: 90 Min.
Regie: Olivier Ducastel, Jacques Martineau
Darsteller: Valeria Bruni-Tedeschi, Gilbert Melki, Jean-Marc Barr, Jacques Bonnaffé, Edouard Collin, Romain Torres, Sabrina Seyvecou, Yannich Baudin, Julien Weber

Meine Meinung zu diesem Film

...ach, was sind wir Franzosen so lebenslustig...
JocMet (6), 04.09.2005

...habe eben kurz gezögert, ob ich "mäßig" oder "schlecht" anklicken soll - und ich glaube, der Film ist wirklich und wahrhaftig einfach nur schlecht. Ja. So ist das. Weiter unten schreibt einer "typisch französisch".

Hach, die Franzosen: anscheinend haben die besonders in den Ferien nichts anderes im Kopp als Querbeetficken, unter der Dusche wixen - egal in welchem Alter, mit wem und wie oft, und Sich-dazwischen-einen-Joint-reinziehen.

Das Allerschlimmste ist allerdings, dass die absolut attraktive Valeria Bruni-Tedeschi sich nicht nur von jedem nageln lässt, egal ob potthässlicher Ehemann oder noch viel hässlicherer Liebhaber, sondern sich trotz ihres grossen Talentes auf solche unsäglich aufgesetzt wirkenden Rollen ach so locker-leidenschaftlich und kapriziös-erotischer Französinnen festnageln lässt. (Siehe "5x2".)

Und dann muss sie im Film auch noch Mutter einer komplett widerwärtigen Ausgeburt an Sohn spielen. (Könnte von Lover oder Ehemann sein - egal.)

Man weiss am Ende nicht, was peinlicher ist: die bescheuerten Musikeinlagen oder im Allgemeinen das total verkitschte Selbstbild vom ach so lebenslustigen Franzosen, mit dem man sich (mal wieder) selbst feiert.

Ich gehöre sicher nicht zur zartbesaiteten Sorte, ich schau mir schon mal den ein oder anderen Splatter an...aber das da..?!

Geht nicht rein - ich mein's nur gut - die männlichen Darsteller sind wirklich so ekelhaft, da kommt's einem hoch.

www.plotpoint.net

Leicht, lustig, nicht ernst zu nehmen
Laure (1), 03.09.2005

Urlaub am Mittelmeer, Sex und Gefühle der jüngeren und älteren Generation, gute und etwas weniger gute Gags... Aber wir haben viel gelacht! Der Film macht gute Laune, lassen Sie sich einfach treiben...

Super,lustig,skuril..klasse!!
petrina05 (17), 10.08.2005

Der Film ist sehr skuril,lustig.Man hat zwischenzeitlich das Gefühl in einem (Gedanken)Sexfilm gelandet zu sein, das dominierende Thema dieses Filmes.Aber der geanze Witz und Humor lässt den Film zu einem Kinoerlebnis werden, über das man auch Tage danach noch lachen kann.
Absolut sehenswert!!

unglaublicher unsinn
tolomeo (3), 30.07.2005

die konstruierteste, vorhersehbarste story, die sich denken läßt, schlaffe, peinliche gags und alberne tanzeinlagen.
leider wollte meine begleitung trotzdem das (an schwachsinn kaum zu überbietende) ende sehen, ich wäre gegangen.

Das wichtigste Thema...
juggernaut (162), 27.07.2005

...das nach diesem Film erörtert werden muss, scheint offenbar die Frage zu sein, wie es sich mit dem Wichsen unter der Dusche verhält (siehe Beiträge von Colonia und Otello). Vielleicht sollte ?arte? dazu mal einen Themenabend veranstalten. Und als Experten Kevin Spacey einladen, der in ?American Beauty? zum Wichsen unter der Dusche ja eindeutig Position bezogen hatte: ?Das ist der Höhepunkt meines Tages!? Oder es könnten sich Herbig und Kalkofe zusammentun und einen Western im Edgar-Wallace-Stil mit Hitchcock-Referenz drehen: ?Der unter der Dusche wixxt?.

Super!!
Gina (2), 27.07.2005

Diese Film macht unheimlich gute Laune.Natürlich kann man nicht Alles ganz ernst nehmen, aber das soll man bei dieser locker leichten Mittelmeerkommödie ja auch gar nicht tun, oder?!
Ich kann "Meerefrüchte" deshalb echt nur empfehlen...aber Vorsicht: Überlegt euch mit wem ihr den Film seht, für zartbesaitete Geschöpfe ist er wohl eher nix :-)

Eine Frau, deren Liebhaber, ihr Mann und die Kinder samt Anhang, der schwule Freund und der Klempner
Colonia (683), 23.07.2005

Das sind die Ingredienzen für diese französische Sommerkomödie. Die hat durchaus gute Ansätze und einige Damen im Kino waren auch die ganze Zeit glucksend hörbar recht zufrieden mit der Gagdichte.

Mir hingegen sind Krustentiere und Muscheln, Wichsen unter der Dusche und Schwule im nächtlichen Park nicht genug. So witzig-überdreht die "Meeresfrüchte" (die Musical-Einlagen an "8 Frauen" erinnernd) stellenweise sind, so übelst albern sind sie an anderer. Das ist im Film wie im richtigen Leben: Handentspannung ist nun mal nicht abendfüllend.

P.S.: Süßer Vorspann.

Entspannen beim Duschen
otello7788 (554), 23.07.2005

Zum Ende hin rettet der Film sich zur gerade annehmbaren Beurteilung. Vorher war er schlicht langweilig und unfreiwillig peinlich. Der Liebhaber war die reinste reine Lachnummer, vollkommen unglaubwürdig.

Eigentlich ist alles damit gesagt, daß die immer wiederkehrende Kernszene des Films "Wichsen unter der Dusche" ist. Ob das für einen Film reicht, mögen andere entscheiden.

www.das-positiv.de

typisch französisch
8hommes (1), 22.07.2005

Eine hübsche Geschichte voller Überraschungen, in der beinah jeder Satz doppeldeutig ist. Sehr lohnenswert! Ausnahmslos alle Schauspieler sind wirklich überzeugend. - Bestimmt hätten die Amerikaner das Thema perfekter inszeniert, aber dann auch ein unerträgliches Melodram daraus gemacht. - Der Film sollte unbedingt in den Aufklärungsunterricht eingebaut werden.

Hier erscheint die Aufforderung!