Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.424 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Mammuth

Mammuth
Deutschland 2010, Laufzeit: 92 Min., FSK 12
Regie: Benoît Delépine, Gustave de Kervern
Darsteller: Gérard Depardieu, Yolande Moreau, Isabelle Adjani

Meine Meinung zu diesem Film

Kein Film fürs Kino..
petrina05 (17), 15.10.2010

..sondern eher ein drittklassiger "Öffentlich-Rechtlicher"

Von "Depardieu aus alten Zeiten" ist leider nicht mehr viel übrig geblieben..warum er sich dafür hergegeben hat--ist mir sehr schleierhaft!!
Die Geschichte von der Idee her nicht übel, aber nach 20 Minuten ist die Luft aus der story..und dann folgt ein unlustig-skuriler Moment dem Anderen..bis es albern bis ekelhaft wird..

Schade um das Eintrittsgeld und um die Zeit, die der Film einem raubt.

Peinlich
rodi56 (1), 10.10.2010

Bin neugierig rein gegangen und leider bis zum Ende dageblieben.
Die Story ist abstrus : Wenn er statt am Ende schon nach 5 Min. seine "MÜNCH" verkauft hätte, wäre der Film überflüssig.
Schade um Depardieu. Geld wird er genug haben - warum produziert er sich auf diesem niedrigen Niveau ? Ich bin schon sehr lange nicht mit einer so schlechten Filmkritik aus dem Kino gekommen, muß aber sein.

One Man Show
Wilbert (27), 20.09.2010

In diesem Film geht es nur um Depardieu, er hat eine - auch im physischen Sinne - gewaltige Präsenz. Aber eine Geschichte wird nicht erzählt, und die einzelnen Episoden und Skurrilitäten sind eher bemüht bis peinlich zu nennen.

Ein Trost für die Bikerfraktion: die Münch ist immer noch ein Hingucker und allein den Eintritt wert!

Bizarrer Schrott
woelffchen (594), 19.09.2010

Es ist schon manchmal atemberaubend, welcher Kinoschrott einem von großen Namen so angeboten wird.
Hier haben wir mal wieder so einen Fall. Depardieu ist sich - vermutlich wegen der Gage - nicht zu schade, sich mit einer derartig dürftigen Leistung zu vermarkten.

Was als humorvoll, witzig und lustig rüberkommen sollte ist, mit wenigen Ausnahmen, langweilig, fade und manchmal sogar geschmacklos.

Es ist nämlich gar nicht so einfach, Witz und Humor tiefgründig, intelligent und hintersinnig darzubieten. Hier ging es nicht. Wie das gehen kann, kann man sich aber bei "Mary und Max" ansehen.

Hier erscheint die Aufforderung!