Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3

12.549 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Kokowääh

Kokowääh
Deutschland 2011, Laufzeit: 126 Min., FSK 6
Regie: Til Schweiger
Darsteller: Til Schweiger, Emma Schweiger, Jasmin Gerat, Meret Becker, Samuel Finzi, Katharina Thalbach, Miranda Leonhardt, Mišel Maticevic
>> wwws.warnerbros.de/kokowaa/

Meine Meinung zu diesem Film

;-(
CemileTS (141), 09.03.2011

Ich halte den Beitrag vom Observer vielschichtiger als hier angenommen. Es geht um differenziertes Denken, und Schweiger und .Co haben sich bloss dumpf und platt das Schicksal anderer für die eigene egomane Meinungspublicity zu nutze gemacht.

Nichts anderes lese ich aus dem Beitrag vom Observer

Und darin hat er vollkommen recht.

Ps. an Rogerburns...den Ausdruck "schmierfinken" hast du dir wohl aus deiner guten Stube hervorgekramt. Klingt etwas bäuerlich (um nicht zu sagen...einfach;-(....wie dein ganzes Verständniss für differenziertes Denken

Mmmmh....
observer (198), 08.03.2011

Ich wollte niemanden damit einseitig verletzen oder die Wirkung einer Sexualstraftat herunterspielen. Was den zitierten Satz betrifft: Ich glaube nicht, dass Sexualstraftäter wissen, was sie letztendlich alles anrichten! Das habe ich formuliert - nichts anderes. Es ist doch so, dass das ganze Vor-Leben der Opfer für die Täter keine Rolle spielt, weil sie die Opfer ja nur als Objekt sehen (so formulierte es ein Psychologe). Ich will damit nichts entschuldigen und verharmlosen, das liegt mir fern.

Was für ein Ar............
rogerburns (10), 05.03.2011

Ich zitiere den Schmierfinken "Observer"

"Kein Mensch verteidigt Sexualstraftäter, aber wer nicht einsehen kann, dass ein Kindermörder NICHT EINE PERSON SONDERN NUR EINEN KÖRPER vernichten will und kann, der sollte für alle Tage in dem Komödieneinheitsbrei schmoren, in dem er jetzt schon sitzt."

Observer: Wie kann man nur so einen Dreck schreiben? Sexualstraftäter vernichten immer auch die Seele des Menschen, bei Kindern in der Regel unheilbar, und bei weitem nicht "nur" den Körper.

Observer: Ich kann gar nicht soviel essen wie ich auf Dich kotzen könnte!!!

Und glaub mir: Ich habe mich mit diesem Beitrag noch zurückgehalten. Aber nur weil ich nicht möchte dass er vom Administrator gelöscht wird.

Schweiger und die Sexstrolche
observer (198), 02.02.2011

Da saßen sie also bei MARKUS LANZ und schwadronierten locker über diesen Film: Til Schweiger, Jasmin Gerat und dazu Armin Rohde, von dem ich bislang immer viel hielt. Ein paar witzige Seitenhiebe aufs Filmbusiness, den Anfang der Karriere als Porno-Synchronsprecher undsoweiter. Schluss war, als die Mutter des ermordeten Felix von ihrem Leben sprach. Nachdem Gerat die Schilderung der Ereignisse nicht aushielt, butterten Schweiger und Rohde kräftig rein: Für immer wegsperren müsse man solche Sexualtäter, Online-Listen wie in den USA müsse es geben, dieses "Scheiß-Gutmenschentum" hier in Deutschland... holla, da hatte jemand plötzlich die Masken fallen lassen - und selbst die Mutter, die noch im Beitrag gesagt hatte, dass auch ein noch so strenges Urteil ihr den Jungen nicht wiederbrächte, guckte verdutzt drein. Da krähte sie also, unsere mit sich selbst beschäftigte Schausteller- und Hochstapler-Bagage - nach dicken Mauern zum Wegschließen, "für immer"... Nach diesem Ausbruch schenke ich mir jedenfalls diese 08/15-Klamotten endgültig - denn das Leben besteht aus mehr als schicken Designerwohnungen, ein paar Situps und Witzchen über Männer und Frauen. Kein Mensch verteidigt Sexualstraftäter, aber wer nicht einsehen kann, dass ein Kindermörder nicht eine Person, sondern nur einen Körper vernichten will und kann, der sollte für alle Tage in dem Komödieneinheitsbrei schmoren, in dem er jetzt schon sitzt.

Neue Kinofilme

Lisa Frankenstein

Hier erscheint die Aufforderung!