Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Die große Verführung
Kanada 2003, Laufzeit: 110 Min.
Regie: Jean-Francois Pouliot
Darsteller: Raymond Bouchard, David Boutin, Benoît Brière, Pierre Collin, Rita Lafontaine, Clémence DesRochers, Lucie Laurier, Bruno Blanchet, Marie-France Lambert, Donald Pilon, Ken Scott

Meine Meinung zu diesem Film

Ned Devine in Kanada
Raspa (354), 03.01.2005

Dieser Film setzt keine neuen Maßstäbe für das Genre der Filmkomödie. Aber wer einfach einen witzigen Film zur Entspannung sucht, ist hier genau richtig aufgehoben. Die Grundidee und auch das typische Arsenal an Dörflern erinnert sehr an "Ned Devine", der ja vor einigen Jahren ziemlich erfolgreich war. Aber so what? Der Film macht Laune, man darf eben nur keine allzu hohen Ansprüche haben. Uns hat er gefallen.

Doktor ahoi
juggernaut (162), 17.12.2004

Doch, einen wirklich guten Lacher gab?s. Da die wackeren Dörfler in ihrem Bestreben, den so dringend benötigten Arzt zum Bleiben auf ihrem gottverlassenen Inselchen zu bewegen, so tun, als ob sie alle seine Leidenschaften teilen, haben sie einen unter sich dazu verdonnert, mit dem Doc zusammen Fusion-Jazz zu hören. Als jener nun gegen Schluss des Films während einer Versammlung in der Dorfkirche aufsteht und in gut gespielter komischer Verzweiflung die Gemeinde anklagt: ?Keiner von euch würde jemals freiwillig Fusion-Jazz hören! Wisst Ihr eigentlich, wie das ist? Wenn ich noch einmal zuhören muss, wie sich ein Trompeter die Seele aus dem Leib bläst, schieße ich mir eine Kugel durch den Kopf!?, da konnte ich aus einem gewissen Verständnis für den armen Mann heraus richtig mitlachen und musste sofort an den Titel einer alten Neue-Deutsche-Welle-Platte denken: ?Ist Free Jazz noch heilbar?? Das war?s aber auch schon an erinnerungswürdigen Momenten, soweit es mich betrifft. Der Humor ist ansonsten meistens klamaukig, viel Aktion, viel hektisches Gewusel, viel Durcheinandersprech, und natürlich auch ein paar unvermeidliche Witzchen unter der Gürtellinie. Aber das Design der guten Dörfler, den guten Doktor an sich zu binden, ist leider genau so durchsichtig und kalkuliert wie der Plan des Drehbuchautors, den Zuschauer zur Anteilnahme zu verführen.

Menschlicher Humor
serafina (10), 05.12.2004

Gestern waren wir mit Freunden in diesem Film und haben es nicht bereut. Selbst der eine Freund, welcher sehr müde war, hat über diese Menschen sehr lachen müssen, im positiven Sinne. Es sind einfache Fischer und Inselbewohner, aber doch mit mehr viel Herz , Verstand und Charme, als manch ein Städter.
Wer an den Humor nicht zu gr0ße Ansprüche stellt, damit meine ich den übertriebenen in manchen Ami-Filmen, der ist dort genau richtig. Wir hatten auf jeden Fall einen sehr schönen Abend und sind auch in vollster Zufriedenheit ins Bett gegangen, ohne schlechte Träume!
Es ist ein Film, den ich mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen kann.
Bis bald
Sabina

Hier erscheint die Aufforderung!