Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Das Vermächtnis der Tempelritter
USA, FSK 12
Regie: Jon Turteltaub
Darsteller: Nicolas Cage, Justin Bartha, Diane Kruger, Sean Bean, Harvey Keitel

Meine Meinung zu diesem Film

Übertrieben
Vanita (49), 24.07.2005

Abenteuerfilme sind nicht mein Genre und werden es wohl nie werden. Dieser ist wieder ein Beweis dafür: übertriebene "Action", schlechte Dialoge, immer wieder erklärt der tolle Gates was für den dummen Zuschauer, die Musik sagt einem anderthalb Minuten vorher Bescheid ... Es scheint eine einzige Regel zu geben: Der Held hat Recht und bekommt das Mädchen. Realismus hat hier niemanden interessiert.

Prima Abenteuer-Film
june (1), 19.01.2005

Ich hatte nicht mehr erwartet, als ein bisschen Intellekt-schonende Unterhaltung nach einem langen Arbeitstag - und hatte zu meiner großen Überraschung Riesenspaß an diesem Film! Nette Mischung aus "Indiana Jones", "Mission Impossible" und der Olsen-Band :)

Ganz unterhaltsam...
karunali (4), 30.12.2004

Ich fande den Film recht enttäuschend, da ich mehr historische Tatsachen über Tempelritter, den heiligen Gral etc. erwartet habe.

Nicolas Cage meistert seine Rolle mit Bravour und spielt einen sehr überzeugten und ergeizigen Historiker.
Trotzdem hat das ganze zu wenig Tiefgang und auch gute Ideen werden nicht weiter ausgeführt.
Sehr sehr schade!!!

Weniger wär mehr gewesen..
Radekvboktor (6), 13.12.2004

Die routinierten Schauspieler können leider nicht verhindern, dass die dünne Story in diesem überfrachteten Film leider ziemlich untergeht.
Die Geschichte ist bemüht bekommt aber kaum Luft zum Athmen, auf der Suche ob Sie nun Komödie,Aktion, ein Gauner oder Fantasy Stück sein will, hetzt sie konstruiert von Szene zu Szene und ist so am Ende eine fade Mischung von alledem. Schade !

Tempelritter ohne Gral ...
Liebster (33), 05.12.2004

Die lebhafte Vorschau und der historisch anmutende Titel zogen mich an. Für die Themen Gral, Freimaurer und Tempelritter interessiere ich mich als Leseratte geraume Zeit. Also war dieser Kino-Besuch irgendwie fällig. Die Mitwirkung von Nicholas Cage erleichterte meinen Entschluß.

Der sympathische Nicholas Cage spielt den ekstatischen Schatzsucher, dessen Familie seit Generationen diesen Tempelritter-Schatz sucht. Der Handlungsverlauf reiht Irrungen und Wirrungen aneinander.

Was man über Tempelritter etc. gelesen hat, muß man als Kino-Zuschauer absolut vergessen. Der Film ist schließlich kein Fernseh-Report-Dokument, sondern eine lebendige Komödie, die besonders das jugendliche Publikum des Genres "Jäger des verlorenen Schatzes" begeistern dürfte.

Unterhaltsam
*eternity* (63), 04.12.2004

Ziemlich guter Film. Man muss allerdings auch wissen, was einen erwartet. Logischerweise ist vieles unrealistisch und typisch amerikanisch... aber trotzdem gut und spannend. Und Nicolas Cage sieht immer noch super aus. :)
(Dass Diane Kruger sich nicht selbst synchronisieren sollte, würde ich unterschreiben.)

spannend
Princess05 (271), 28.11.2004

ich fand den film gut. die story war spannend und faszinierend. etwas außergewöhnlich und deswegen so mitreißend. die schauspieler fand ich auch ziemlich gut. besonders beeinduruckend fand ich auch die aufmachung und die art des filmes. auch die vielen alten räume und schätze, sehr eindrucksvoll! gut!

Hier erscheint die Aufforderung!