Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

12.419 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Forum

Es gibt 3 Beiträge von gonzor

Memento

weitere Infos zu diesem Film | 27 Forenbeiträge

Der Hammer!

16.12.2001

Allein die Story interessierte mich derart brennend, daß ich, ohne auch nur den Regisseur oder eine Kritik zu kennen, mir Karten für die Preview im UCI besorgte. Normalerweise bedarf es da schon um einiges mehr, um mein Interesse derart zu entfachen.

Zum Film:
Der Film erzählt brilliant die Story eines Mannes ohne Kurzzeitgedächnis, der den Mörder seiner Frau sucht. Um seine Gedankengänge zu verstehen wird der Film komplett von hinten aufgerollt. Man sieht also zuerst den Schluß, dann die 5 Minuten davor, dann die 5 Minuten davor, dann die 5 Minuten davor, dann die 5 Minuten davor usw.
Unser Hauptdarsteller macht sich Fotos und Notizen, wichtige auch als Tätowierungen auf seinem Körper. "Erinnerungen können trügen, Aufzeichnungen nicht." ist seine Auffassung, was hat er auch für Alternativen? Trauen kann er keinem wirklich: Weder seinem "Kumpel" Teddy, noch der dubiosen Matilda. Und so wird nach und nach erzählt, was vor und vor passierte.

Der Hauptdarsteller Guy Pearce ist übrigens der Saubermann-Polizist aus L.A. Confidental.

Fazit: Der anstrengendste Film seit Lost Highway => Absolutes Muß!

Banditen!

weitere Infos zu diesem Film | 5 Forenbeiträge

So in Spaß!

09.11.2001

Habe ich gestern gesehen. Ich habe endlich meine
Kino-, Popcorn, und Getränkegutscheine aktiviert,
die ich durch mein Film-Fachwissen bei Previews ergattert habe.
Der Abend hätte sonst fast 50 DM gekostet!
Banditen ist ein teilweise sehr lustiger Film,
B.B. Thornton ist klasse! Die Story und das Ende waren auch gut.
Was mich nur gestört hat, war, daß der Film angeblich nur 2h dauert,
ich mich aber teilweise ernsthaft gefragt habe, ob das stimmen kann.
Nicht, daß ich mich tödlich gelangweilt hätte. Am besten, ich zitiere AMDEUS:
"Zu viele Noten" :-)

Lara Croft: Tomb Raider

weitere Infos zu diesem Film | 9 Forenbeiträge

Oscars - Wofür?

03.07.2001

Mal abgesehen davon, daß ich 500 Oscars nicht für
machbar halte, wüsste ich auch gar nicht wofür.
Eine Nominierung für die Ausstattung ginge wohl
in Ordnung.

Angelina Jolie ist zauberhaft tough und meines
Erachtens auch die Idealbesetzung der Lara Croft.
Was dem Film fehlt ist das Augenzwinkern eines
Indiana Jones, aber auch James Bond ist ja nicht
mehr der, der er mal war...

Es ist zu hoffen, daß die hochtalentierte Angelina
nicht in den Kommerz-Sumpf von Hollywood versackt
wie Sandra Bullock oder Nicolas Cage.
Nehmt Euch Brad Pitt zum Vorbild! Der ist sooo süß
;-) und ein klasse Schauspieler dessen Filme noch
über Jahrzehnte Bestand haben werden (12 Monkeys,
Sieben etc.). Doch wer interessiert sich noch für
"Gone in 60 Seconds" (Da hat sich die Jolie schon
vergiffen!).

Hier erscheint die Aufforderung!