Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Zurück in die Zukunft

Zurück in die Zukunft
USA 1985, Laufzeit: 110 Min.
Regie: Robert Zemeckis
Darsteller: Michael J. Fox, Christopher Lloyd, Claudia Wells, Crispin Glover, Lea Thompson

Meine Meinung zu diesem Film

20 Jahre Marty McFly und Doc Brown
Kinokeule (541), 18.04.2005

Der Film bietet ein Feuerwerk von tollen Einfällen und ist einer der erinnerungswürdigsten Filme der Achtziger und nebenbei auch einer der cleversten Zeitreisenfilme.

Eine Teenager Nerd-Komödie, die wegen Michael J. Fox auch die Mädchen mochten (war er nicht süß?), obwohl der doch nur 1,62 m groß sein soll. Es wird ein amerikanisches Kleinstadtidyll präsentiert, in dem jeder seine Jugend gerne verbringen wollte. Ganz klar: Früher war die Zukunft einfach besser.

Der sentimentale Rückblick lässt die vielen kleinen und versteckten Fehler gnädig übersehen. Denn das Drehbuch ist famos, die Schauspieler zum Niederknien und die ganze Atmosphäre so Achtziger mäßig, dass sie RTL mit Oliver Geissen niemals kopieren kann (5 Sterne).

No time to lose...
Lübke (31), 19.07.2004

Abgeshen vom "abgerundeten Ende" stimme ich mit Colonia vollständig überein. Den dritten Teil hielt ich jedoch für ein wenig - nein - für viel zu dünn. Zugegeben - auch das Ende des ersten Teils ist, wie Bensi anführt, nicht wirklich super. Man sollte jedoch hierbei in Rechnung stellen, dass derzeit die Fortsetzung zu "Zurück in die Zukunft" bereits feststand (wie im Abspann deutlich erkennbar) und als Intro für Teil 2 herhalten sollte. Die Rolle des Marty scheint dem ewigen Teenie, M.J. Fox, wie auf den Leib geleimt! Dem Himmel sei Dank geht trotzdem der unglaublich wunderbare C. Lloyd dabei nicht unter, sondern zeigt dass ein Sidekick weit mehr sein kann, als das, was die Bezeichnung verheißt.

Der kleine Onkel hinter Gittern...
bensi (120), 18.07.2004

...ist einfach nur der Lustigste. Ein Oscar für die beste Nebenrolle hätte da mindestens drin sein müssen!

Aber auch sonst war "Back to the Future" nicht unlustig. Zwar sehr amerikanisch - aber mit witzigen Gags ausgestattet.

Nur das Ende hat (ich tippe mal auf Spielberg) alles vermasselt. Etwas schlimmeres habe ich nach Star Wars nicht mehr gesehen! Ich habe eigentlich gedacht, der Kerl schickt noch sein Demotape an die Plattenfirma und bekommt einen Plattenvertrag. Und der Vater veröffentlicht erfolgreich seine Kurzgeschichten! Aber man kann ja nicht alles haben.

Klassiker der 80er
Colonia (683), 15.04.2003

"Back to the future" ist ganz klar einer DER Klassiker des 80er-Jahre-Kinos. Der Film hat sich bis heute keineswegs abgenutzt. Im Gegenteil: Er enthält so viel Witz, Tempo und eine Fülle an Ideen, dass man ihn immer und immer wieder gerne sieht. Erstaunlich und erfreulich zugleich, dass das Team mit dem zweiten Teil, der 1989 in die Kinos kam, in jeder Beziehung noch mal kräftig nachzulegen vermochte. "Back to the future II" ist noch temporeicher als der erste Teil, ohne dabei den ersten einfach zu kopieren. Wer freilich den ersten Teil nicht kennt (aber wer sollte das sein?!), versteht die meisten Anspielungen im zweiten Teil nicht. - Im gleichen Produktionsgang mit dem zweiten Teil entstand noch ein dritter, der 1990 startete. Dieses Mal reisen die Protagonisten in den Wilden Westen und die atembraubende Story um einen zur Zeitmaschine umgebauten Sportwagen findet ihr endgültiges Ende. Der dritte und letzte Teil hat nicht mehr halb so viel Tempo wie die Vorgänger. Die meisten Ideen waren im wahrsten Wortsinne im Wilden Westen verschossen. Dennoch ist der dritte Film kein schlechter. Er rundet die Geschichte sehr geschickt ab und entfaltet einige seiner Qualitäten erst beim zweiten oder dritten Ansehen.

toller michael
smör (18), 17.01.2003

ich bin ein fan von michael. alleine deshalb schon ein super film. schau ich mir immer wieder gerne an.

wow
slater (3), 09.01.2003

dieser film ist seit ich fünf bin und er zum erstenmal im fernsehen lief mein allerliebster lieblings film.....

Hier erscheint die Aufforderung!