Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Vaya con dios
Deutschland 2002, Laufzeit: 106 Min.
Regie: Zoltan Spirandelli
Darsteller: Michael Gwisdek, Daniel Brühl, Matthias Brenner, Chiara Schoras, Traugott Buhre, Heinz Trixner, Christel Peters, Beate Zimmermann

Meine Meinung zu diesem Film

immer wieder!
Martin_Rütgers (11), 14.04.2003

Vorher hatte ich mit Chören nix am Hut. Mit Mönch-Chören schon gar nix. Der Film ist ein absoluter Gänsehautmacher! Später eine spannende Geschichte. Die hippe Livestyle-Popel Agentur ist ein wenig nervig und lenkt von einem wunderbaren Film ab. Ich freu mich schon auf die DVD!

Verschenkt
otello7788 (554), 15.12.2002

Schade, daß der Film seine Möglichkeiten so leichtfertigt verschenkt. Die Geschichte hat alles: Sie ist neu, sie ist spannend und sie bewegt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und glaubwürdig. Am besten Michael Gwisdek, aber auch Daniel Brühl nimmt man nach Anfangsschwierigkeiten seine Rolle ab. Wer ist aber auf die völlig absurde Idee gekommen diese weibliche Nebenfigur zu schreiben? Eine junge Frau (okay, verdammt hübsch) fährt im Minrock (Signalfarbe rot) in einem Mercedes Cabriolet der 60er Jahre in Stöckelschuhen als Fotografin (mit Weitwinkelzoom) um heimlich illegales Müllabladen zu fotografieren. Arbeiten tut sie für eine auf ultrahip gestylte Agentur (so sehen also Zeitungsredaktionen aus, grins!) mit einem überkandidelten Chef mit Mops auf dem Arm, der ihr Freund ist. Hilfe, wem fällt so was ein? Hat der Co-Autor mal für das "Traumschiff" geschrieben? Schade, hätte ein guter Film werden können, so nur annehmbar und das ohne jeden Grund.

Ein paar vielversprechende Ansätze...
heliotrop (26), 28.11.2002

wecken Erwartungen einen gelungenen Film zu sehen. Einige Szenen stoßen dann bei mir in einer Weise auf Unverständnis, daß das Gesamtbild stark beeinträchtigt. ¶Beim "Schlusswort" reagiere ich gar mit Kopfschütteln. Wie kann ein Mensch unwiderruflich erwachsen werden? Die Aussage dagegen, daß sich jeder jeden tag neu entscheidet hat zwar was altkluges, aber wenigstens so etwas wie Wert. Viel mehr ist leider nicht drin. ¶Wer auf lustige Klischees steht, schöne Bilder sehen möchte und sich am Rest nicht stört ist bei "Vaya con dios" richtig. Mit Inhalt ist dieser Film nicht gesegnet.

suuuper film
SmartMouse (1), 30.06.2002

ich fand diesen film echt gelungen und würde jederzeit wieder hineingehen. die charaktere kommen sehr real wieder und die choral gesänge, die ich sonst nicht so toll finde, kommen echt gut an.

Naja
gutzi (182), 10.04.2002

Abgesehen von einigen wenigen Momenten, in denen der Film wirklich nett und anrührend ist, ist er doch eher mäßig. Die Geschichte war extrem vorhersehbar und ohne wirkliche Überraschungen und die "Gags" - wie leider so oft in deutschen Filmen - meistens ziemlich platt (alleine schon die Szene, in der der junge Mönch die Klappe an der Tür öffnet und auf die T... der Besucherin schaut - platter geht's ja kaum).

Neue Kinofilme

Blumhouse’s Der Hexenclub