Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Sometimes Happy Sometimes Sad
Indien 2001, Laufzeit: 210 Min., FSK 6
Regie: Karan Johar
Darsteller: Amitabh Bachchan, Jaya Bachchan, Shahrukh Khan, Kajol, Hrithik Roshan, Kareena Kapoor, Rani Mukherji, Simone Singh, Himami Shivpuri

Meine Meinung zu diesem Film

Halb so schlimm
Susemie (4), 25.04.2003

Liebe Colonia,
ich habe mir die dreieinhalb Stunden angetan und hab's genossen - trotz Untertitelung (eigentlich weil, habe der "Untertitlerin" bei der Arbeit über die Schulter gucken können und so einen ersten Eindruck gewonnen). Die Titel sind nicht immer so wichtig, weil viel gesungen, getanzt und gestikuliert wird, zum anderen für einen Film dieser Länge spärlich. Das Meiste versteht man auch so - ich hatte irgendwann den Eindruck, ich verstehe Hindi... Und der Originaldialog ist ja auch noch zeitweise englisch.
Wenn man mal die Quintessenz eines Bollywood-Films sehen möchte, dann ist dieser Film genau richtig - Herz, Schmerz, Musik, Farbe, aber - hört sich jetzt irgendwie abgegriffen an - authentisch vorgetragen von den besten Darstellern des Genres in Indien.
Kitsch at its best. Und alles so schön bunt hier...
Lass dich drauf ein - es gibt Momente, in denen man mit dem Kopf schütteln will, aber gleich danach stehlen sich einem doch die Tränen in die Augen, oder man möchte sich gleich einen Sari kaufen und mittanzen.
Bin jedenfalls leicht erschöpft, aber geläutert rausgegangen -
meint Susemie

Noch offen
Colonia (683), 19.04.2003

"Filmdienst" und andere Blätter schwärmen in den höchsten Tönen von den neuen indischen Filmen. Also machten wir uns auf, auch diesen zu sehen. Die Frage jedoch, wer das bessere Sitzfleisch besäße angesichts dreieinhalb Stunden Films, konnte leider nicht abschließend geklärt werden, weil wir nach fünf Minuten Schreckerstarrnis das Kino verließen. Die Aussicht auf 210 Minuten Untertitel lesen war keine schöne. Also seid gewarnt! - Mein Dank gilt ausdrücklich dem Cinenova, dass es überaus fair war, uns das Geld für die Karten zurückzuerstatten. Schließlich aber war nirgends ersichtlich, dass es sich um OmU handelt. - Eine Betrachtung steht denn noch aus. Irgendwann, irgendwo und mental besser vorbereitet möchte ich einen neuen Versuch starten.

Neue Kinofilme

Greenland