Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

12.437 Beiträge zu
3.703 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Sideways

Sideways
USA 2004, Laufzeit: 126 Min.
Regie: Alexander Payne
Darsteller: Paul Giamatti, Thomas Haden Church, Virginia Madse, Sandra Oh, Marielouise Burke, Jessica Hecht, Missy Doty, M. C. Gainey

Es sieht so aus als würde sich Alexander Payne zum Fachmann für Road-Movies entwickeln. Aber nicht für jene der jugendlichen Art, die zu ihren Lehr- und Wanderjahren aufbrechen, sondern jene der erwachsenen Art, wo man alles mit Bedacht macht. Nach "About Schmidt" sind es nun die etwas in die Jahre gekommenen Freunde Miles und Jack, die vor Jack's Hochzeit eine Art Junggesellentour durch die kalifornischen Weinberge machen.

Die beiden kennen sich noch vom College, sind inzwischen Anfang 40 und das Leben meint es derzeit nicht besonders gut mit Ihnen. Jack zehrt immer noch vom allmählich verblassenden Ruhm, den er sich in einigen länger zurückliegenden Fernsehshow erworben hat. Miles dagegen wartet immer noch auf die Veröffentlichung seines ersten Romans. Und wenn es wieder eine Absage gibt, würde er sich am liebsten umbringen, doch aus dem Leben zu scheiden, ohne jemals etwas veröffentlicht zu haben, scheint ihm eines Schriftstellers nicht würdig. Seinen ganzen Frust ertränkt er in seiner Liebe zum Wein und so war es auch seine Idee, den alten Freund, der sich nun doch entschieden hat zu heiraten, aber eine Mordsangst vor der Ehe hat, zu einer Weintour ins Santa Ynez Valley einzuladen. In atemberaubender Landschaft gut Essen, gut Trinken und tagsüber ein wenig Golf spielen und jede Menge Faulenzen, so hat er sich den Junggesellenabschied seines Freundes vorgestellt, doch da hat er eine Kleinigkeit vergessen. Für Jack ist diese Reise seine letzte Möglichkeit sich noch einmal so richtig auszutoben. Mit den Männern ist es wie mit dem Wein. Miles liebt den Pinot, eine Traubensorte die nicht leicht zugänglich ist, sie braucht viel Geduld und Zuwendung, ist vielschichtig und kapriziös in der Verarbeitung und selbst wenn man alles richtig gemacht hat, muß immer noch kein perfekter Wein aus ihr entstehen. Ganz anders ist da der Cabernet, widerstandsfähing und leicht in der Handhabung, gedeiht er selbst dann wenn man ihn vernachlässigt. Eine Klassifizierung die Alexander Payne geschickt auf seine beiden Protagonisten anwendet und so einen tiefen Blick in die Psyche zweier Männer wirft. Er erklärt ihre Ängste, formuliert ihre Wünsche und ihre kleinen Fehler sind es, die sie so liebenswert machen. Dass diese Reise dann ganz nebenbei noch ein Ausflug in Sachen Lebensart wird, durch beeindruckende Landschaften führt und ins kleine ABC der Weine einweiht, macht diesen Trip umso angenehmer.

(Kalle Somnitz, playtime by biograph)

Neue Kinofilme

Venom: Let there be Carnage

Hier erscheint die Aufforderung!