Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7

12.419 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

My Summer of Love

My Summer of Love
Großbritannien 2004, Laufzeit: 86 Min.
Regie: Pawel Pawlikowski
Darsteller: Nathalie Press, Emily Blunt, Paddy Considine, Dean Andrews

Während eines heißen und trockenen Sommers in Yorkshire begegnen sich zwei von Grund auf verschiedene Mädchen und beginnen eine verrückte, exzessive Freundschaft, die das Leben beider für immer verändern wird... Die schüchterne Mona lebt mit ihrem Bruder Phil über dem heruntergewirtschafteten Pub "The Swan" und führt ein ziemlich einsames Leben. Phil, ein vorbestrafter Barkeeper hat gerade Jesus gefunden und funktioniert die Kneipe in ein Erweckungszentrum um, was ihn noch weiter von seiner Schwester entfernt, die ihn kaum noch wiedererkennt. Tamsin ist als Tochter aus gutem Hause wegen ihres 'schlechten Einflußes' von der Schule geflogen und schlägt nun die Zeit allein auf dem Gut ihrer Eltern tot. Bei einem Ausritt mit ihrem mächtigen Schimmel trifft sie auf Mona, die sonnenbadend auf einem Hügel liegend, ihr entgegenblinzelt. Tamsin ist fast schon ein Erscheinung; schön, reich und vergeistigt, beeindruckt sie Mona gewaltig und lädt sie zu sich nach Hause ein. Gemeinsam verbringen sie den Nachmittag in der riesigen Villa, die märchenhaft und romantisch völlig ihnen gehört, da die Eltern verreist sind. Die beiden entdecken trotz ihrer Herkunftsunterschiede eine Seelenverwandtschaft und sind bald darauf nicht mehr zu trennen. Mona ist völlig überwältigt von Tamsins Welt voller Reichtum, Lebenskunst und Ästhetik. Tamsin redet über Nietzsche und Edith Piaf, schenkt Mona teure Kleider und ist so wahnsinnig selbstsicher und schön, dass Mona sich nichts mehr wünscht als ein Teil ihrer Welt zu werden. Zusammen erleben sie die verrücktesten Dinge und bilden ein freches Team, das die tiefsten Wünsche des jeweils anderen zu erfüllen sucht. So nimmt Tamsin mit Monas Hilfe Rache an der Sekretärin, mit der ihr Vater ein Verhältnis hat und Mona schafft es ihren Exfreund zu bestrafen, der, verheiratet und Vater von zwei Kindern, sie nur als Lustobjekt missbraucht hat. Als die zynische und nihilistische Tamsin ihr Interesse für Monas Bruder Phil entdeckt, der mittlerweile an seiner eigenen Kreuzigung arbeitet, beginnt die Freundschaft der beiden zu bröckeln. Doch die Mädchen haben sich einen Schwur geleistet; falls eine die andere je verlassen sollte, muss sie sterben.... Die britische Presse verglich die Geschichte der beiden Teenager, die einander verfallen und gemeinsam gegen den Rest der Welt rebellieren, unter anderem mit Peter Jacksons "Heavenly Creatures" und Catherine Hardwicks "Dreizehn". Trotz großer Konkurrenz konnte sich der Film bei den BAFTA gegen "Vera Drake" als bester britischer Film durchsetzen. Besonders hervorzuheben sind auch die schauspielerischen Leistungen der Hauptdarsteller, Natalie Press wurde von zahlreichen Rezensenten mit der jungen Tilda Swinton verglichen und mit dem Preis als beste Nachwuchsdarstellerin 2005 ausgezeichnet.

(Silvia Bahl, playtime by biograph)

Hier erscheint die Aufforderung!