Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Mindhunters
USA 2004, Laufzeit: 106 Min., FSK 16
Regie: Renny Harlin
Darsteller: Val Kilmer, LL Cool J, Christian Slater, Kathryn Morris, Jonny Lee Miller, Patricia Velasquez, Eion Bailey, Clifton Collins jr., Will Kemp

Meine Meinung zu diesem Film

Nix Halbes und nix Ganzes
Kinokeule (541), 02.03.2006

Mir gefällt die gelungene Schluss-Szene im Swimming Pool. Wer zuerst auftaucht, wird erschossen. Also, Luft anhalten. Das muss leider der Zuschauer viel zu selten, denn dieser Thriller ist doch wenig unterhaltsam. Wer will nach Final Destination noch spektakuläre Todesfälle sehen? Vor allen dann, wenn sie nicht spektakulär wie in Final Destination sind (2 Sterne)

10 kleine negerlein
littleskull (10), 08.10.2004

unter diesem motto werden in diesem film die protagonisten dezimiert. und der killer ist überaus originell, was die toetungsarten der opfer angeht. der tod ist quasi an die "schlechten" gewohnheiten der fbi-azubis angepasst.
ein spannender, mitunter etwas ekeliger, film,
der aber alles in allem recht unterhaltsam ist.

Besser gut geklaut...
Lilith (6), 10.08.2004

... als schlecht ausgedacht!

Ja, neu ist wirklich nichts an diesem Film. Die Idee ist von Agatha Christie. Das Setting (Protagonisten mit Mörder eingeschlossen) ist altbekannt. Auch die restlichen Versatzstücke hat man in diversen Psychothrillern schon gesehen.

Aber, wenn man seine Erwartungen, einen innovativen und originellen Film zu sehen, zurückschraubt und einfach nur auf Spannung zum an-den-Sessel-klammern aus ist, dann kann man hier schon einen schweißtreibenden Kinoabend verbringen.

Letzteres ist auch der Grund, warum ich trotz eklatanten "Abkupferns" diesen Film doch noch eher positiv sehe. - Gepflegte Langeweile gab es diese Saison ja schon genug.

Mindless
anselm selbstlos (11), 03.07.2004

Wieder ein Renny Harlin Machwerk aus der Reihe "Filme-die-die-Welt-nicht-braucht". Hoffentlich verklagen die Erben von Agatha Christie die Verantwortlichen für diesen Film (die Idee ist von "10 kleine Negerlein" abgekupfert) so das sie sich niemals mehr auch nur in die Nähe einer Filmproduktion trauen.

Die einzige gute Szene der Geschicht ist wenn der wahnsinnige Massenmörder in einer Stadt voller freilebender Katzen eine Reihe von hunderten von Dominosteinen aufbaut. Aber die zeigt der Film natürlich nicht.

Hier erscheint die Aufforderung!