Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.479 Beiträge zu
3.734 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Memoria

Memoria
Kolumbien, Thailand, Großbritannien, Mexiko, Frankreich, Deutschland, Katar, China, Schweiz 2021, Laufzeit: 136 Min., FSK 12
Regie: Apichatpong Weerasethakul
Darsteller: Tilda Swinton , Elkin Díaz , Jeanne Balibar
>> port-prince.de/projekt/memoria/

Der thailändische Regisseur Apichatpong Weerasethakul gewann 2010 für seinen hypnotischen Film UNCLE BOONMEE die Goldene Palme und stellte letztes Jahr in Cannes MEMORIA, seinen ersten englischsprachigen Film, vor. Tilda Swinton spielt hier eine britische Orchideenzüchterin aus Medellin, die ihre kranke Schwester in Bogota besucht. Immer wieder und ganz unvermittelt hört sie einen lauten Knall, den aber sonst niemand (außer dem Zuschauer) hört.

Im Krankenhaus diagnostiziert man das 'exploding head syndrome', an dem der Regisseur tatsächlich einmal gelitten hat. Doch Weerasethakul geht es nicht um eine wissenschaftliche Erklärung, vielmehr sucht er nach einer Ursache für diese psychische Erkrankung.
MEMORIA zeigt in der ersten Hälfte das moderne Leben in Bogota, um es in der zweiten mit einer archäologischen Ausgrabung auf dem Lande zu kontrastieren. Letztendlich beschreibt Weerasethakul die Gegensätze von Tradition und Moderne, lotet aber auch aus, was diese in unserem Unterbewusstsein bewirken können. Er tut dies in diesem Film weniger poetisch als metaphorisch, wobei er wie immer keiner Narrativität folgt, was es dem Zuschauer nicht immer leicht macht. Entschädigt wird er aber durch eine wie immer brillante Tilda Swinton.

(Kalle Somnitz)

Neue Kinofilme

Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Hier erscheint die Aufforderung!