Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Leaving Las Vegas - A Love Story
USA 1995, Laufzeit: 110 Min., FSK 16
Regie: Mike Figgis
Darsteller: Nicholas Cage, Elisabeth Shue, Julian Sands, Mike Figgis, Bob Rafelson

Meine Meinung zu diesem Film

Ein romantischer (Alp)Traum
heliotrop (26), 11.02.2003

Die Darstellung des Alkoholikers durch Nicholas Cage ist sehr überzeugend. Übertroffen vielleicht nur von Günter Lamprecht in Fassbinders "Rückfälle". ¶Die Handlung und das tödliche Happy End mit Orgasmus, ist eher der Wunschtraum des Abhängigen. Einen Engel, wie ihn Elisabeth Shue spielt gibt es in der Wirklichkeit wohl kaum. ¶Wenn "Leaving Las Vegas" abschreckt - ok. Die Realität ist sicher weit weniger romantisch. Trotzdem Respekt - besonders vor den schauspielerischen Leistungen.

Fürchterlich
KaiserSose (119), 23.07.2001

ist dieser Film. Dieser Film ist mir schon beinahe zu real, daß mir fast ein paar mal schlecht geworden ist, als ich den gesehen hab. Nicolas Cage hat den Oskar dafür mehr als verdient. Diese Kunst mit der er den Alkoholabhängigen spielt, ist so ekelhaft ehrlich und echt, daß man Angst hat, er wäre selber Alkoholiker. Schade, daß es ihm nicht mehr gelungen ist wieder eine so tiefgehende Rolle zu spielen. Elisabeth Shue als "Gewerbe"-Frau ist auch schon wieder zu real, als das man sich wünscht, eine Frau wie sie, dürfe nie in so einem Milieu arbeiten. Fazit: Sehr tiefgehender Film. Muss man aber gesehen haben.

Neue Kinofilme

Der geheime Garten