Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.573 Beiträge zu
3.797 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Der Moment der Wahrheit

Der Moment der Wahrheit
USA 2015, Laufzeit: 126 Min., FSK 0
Regie: James Vanderbilt
Darsteller: Cate Blanchett, Robert Redford, Dennis Quaid
>> der-moment-der-wahrheit.de

"Spotlight" zeigte die Bedeutsamkeit von investigativem Journalismus und wurde Anfang dieses Jahres sogar mit dem Oscar für den besten Film prämiert. Im Mittelpunkt dieses Tatsachenthrillers befindet sich Cate Blanchett alias Mary Mapes, die mit dem Bericht ihrer Sendung "60 Minutes" 2004 eine hitzige Kontroverse auslöste. Der skandalträchtige Fall schrieb als "Rathergate-Affäre" Geschichte und zeigt die andere Seite der Medaille auf, nämlich wenn sich der Spieß umdreht. James Vanderbilt, der sich bisher nur für Drehbücher („Zodiac - Die Spur des Killers“) verantwortlich zeichnete, nahm hierfür auch erstmalig auf dem Regiestuhl Platz und versammelte eine Riege hochkarätiger Darsteller.

Basierend auf Mary Mapes´ Buch "Truth and Duty: The Press, the President, and the Privilege of Power" verfasste der renommierte Hollywood-Autor James Vanderbilt das Skript, welches auf differenzierte Weise ergründet, inwieweit politische Seilschaften in die journalistische Integrität einwirken können. In New York, zurzeit des Septembers im Jahr 2004, ist Mary Mapes (Cate Blanchett) die allseits geachtete Produzentin des TV-Nachrichtenmagazins "60 Minutes" und führt auch privat ein glückliches Leben. Als sie mit ihrem Team (Topher Grace, Dennis Quaid, Elisabeth Moss) und der Kooperation des angesehenen CBS-Anchorman Dan Rather (Robert Redford) in ihrer Sendung Dokumente publik macht, die belegen, dass sich George W. Bush in den 70ern vor seinem Militäreinsatz im Vietnamkrieg gedrückt hat, gerät sie urplötzlich ins Kreuzfeuer der Kritik und landet einen glatten Skandal. Mitten im Präsidentschaftswahlkampf "Bush vs. Kerry" wird sie von Bushs Lakaien und der Öffentlichkeit attackiert und ihr gesamtes Team schwer in die Mangel genommen. Darum bemüht, die Contenance zu wahren und die Recherche, sowie die Story zu verteidigen, überschreiten die schweren Vorwürfe allmählich auch private Grenzen. Als sich schließlich sogar ihr Sender und der eigene Vater gegen sie wenden, kollabiert sie allmählich an den Hürden, die ihr der Kampf um Unabhängigkeit stellt.

Trotz leicht pathetischer Brisen, die an ein oder anderer Stelle wehen, überzeugt "Der Moment der Wahrheit" anhand seiner raffinierten Struktur, die anders als sein indirekter Vorgänger "Spotlight" auch intensiv die persönliche Vita seiner Protagonistin beleuchtet und somit nicht nur die Suspense eines Thrillers innehat, sondern auch die Komponente eines Charakterdramas. In aller Variabilität bereitet Vanderbilt auf, wie sich der Fokus der großen Kontroverse verschob und der Disput sich immer weiter von der eigentlichen Aussage des TV-Berichtes entfernte, bis letztendlich Bagatellen im Zentrum des Zwists und der öffentlichen Aufmerksamkeit standen und die gesamte Debatte um korrekte Beweisführung praktisch gezielt in eine absurde Schiene gelenkt worden war. An der Spitze des Ensembles glänzt eine wie immer überragende Cate Blanchett, die wacker für ihre Überzeugungen einsteht und sich als furchtlose Mary Mapes rigorosen Übermächten gegenübersieht. Nachdrücklich wird hier erneut für die freie Presse plädiert. Zugleich tritt hier jedoch auch deutlich zutage, dass ein kritischer Umgang mit delikaten Publikationen jeglicher Art nicht minder wichtig ist.

(NATHANAEL BROHAMMER)

Neue Kinofilme

Deadpool & Wolverine

Hier erscheint die Aufforderung!