Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Betty Blue - 37,2° am Morgen

Betty Blue - 37,2° am Morgen
Großbritannien 1986, Laufzeit: 110 Min., FSK 18
Regie: Jean-Jacques Beineix
Darsteller: Béatrice Dalle, Clémentine Célarié, Consuelo de Haviland, Gérard Darmond, Jean-Hugues Anglade

Meine Meinung zu diesem Film

Flashback
otello7788 (554), 10.02.2006

Kurzer Rückblick: 1986 gab es auf RTL hin und wieder mal ein peinliches Erotikfilmchen. Um nackte Tatsachen sehen zu wollen, musste man sich in den XXX-Bereich der Videothek bewegen, was noch viel peinlicher war. (passend zu den Filmen). Dann gab es im Kino "Betty Blue" - Skandalfilm aus Frankreich. Der Vorspann ist zu Ende, Schnitt, 2,5 Minuten langsame Kamerafahrt auf ein Pärchen, das es sinnlich, verschwitzt und leidenschaftlich treibt. Ohne Musik, ohne Sprache. Als beide gekommen sind, sagt er aus aus dem Off "Betty und ich kannten uns seit einer Woche und wir vögelten jeden Abend". Ich war 18 und das war MEIN Film.

Ich war gespannt, wie er heute auf mich wirken würde: Auch nach 20 Jahren hat der Film nichts von seiner Magie eingebüßt. Fast im Gegenteil: Da solche Filme nicht mehr gedreht werden, sieht man heute, was für ein besonderer Film dies war. Beatrice Dalle käme heute doch gar nicht mehr in Frage in der Zeit von durchtrainierten cellulite- und bauchfreien Schauspielerinnen. Beide Darsteller bewegen sich so ungezwungen nackt und natürlich, daß man wirklich das Gefühl hat, an ihrem Leben teilzunehmen.

Es gibt mittlerweile eine 185 Minuten Directors Cut Version des Films (Importware). Diese kann ich nur eingeschränkt empfehlen. Die ersten 2h gewinnt der Film durch die Verlangsamung des Tempos. Leider hat Beineix in dieser Fassung die Schwächen der Buchvorlage mit übernommen. Darin verliert sich Dijan in unsinnige, die eigentliche Handlung störende Nebenstories. Unterm Strich hat mir die Originalfassung besser gefallen.

Neben dem sinnlichen Aspekt, gibt es großartige Musik und eine bewegende Geschichte in einem wunderschön gefilmten Film zu sehen.

www.das-positiv.de

Hier erscheint die Aufforderung!