Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.418 Beiträge zu
3.695 Filmen im Forum

Entfernte Verwandte

2̶0̶.̶ ̶1̶1̶.̶ ̶(̶P̶r̶e̶m̶i̶e̶r̶e̶)̶ ̶/̶/̶ ̶2̶1̶.̶/̶2̶6̶.̶/̶2̶8̶.̶ ̶1̶1̶.̶ ̶i̶n̶ ̶d̶e̶r̶ ̶D̶e̶u̶t̶s̶c̶h̶e̶n̶ ̶O̶p̶e̶r̶ ̶a̶m̶ ̶R̶h̶e̶i̶n̶

Die Arbeiten von Hans van Manen und Sharon Eyal würde man auf den ersten Blick nicht als blutsverwandt bezeichnen. Man muss einerseits genauer hinschauen, um das Gemeinsame und Verbindende zu sehen, und andererseits ein paar Schritte zurücktreten, Distanz einnehmen wie zu zwei Gemälden, die stilistisch unterschiedlich scheinen, aber auf unerklärliche Weise miteinander in Dialog treten, wenn man sie nebeneinander platziert. Die Verwandtschaft liegt in der Präzision, in der schneidenden Schärfe und der akkuraten, kompromisslosen Geste – für beide bleibt das klassische Ballett Kern und Bezugspunkt. Während van Manen über Jahrzehnte hinweg einen Stil etabliert hat, der in seiner Eleganz und Großzügigkeit nach der Weite der klassischen Linien sucht, begibt sich die israelische Choreographin Sharon Eyal ins Innere: mit ihrer unheimlich anmutenden Bewegungssprache aus grotesk verkrümmten, repetitiv disziplinierten Körpern baut sie Trancezustände, die uns in die Abgründe des Tanzes führen.

Entfernte Verwandte
DANCES WITH PIANO - Choreographie: Hans van Manen
Musik: Carlos Micháns, Frederic Mompou, Johann Sebastian Bach, Heitor Villa-Lobos

SOLO - Choreographie: Hans van Manen
Musik: Johann Sebastian Bach
SALT WOMB - Choreographie: Sharon Eyal
Musik: Ori Lichtik

Premiere: 2̶0̶.̶ ̶1̶1̶.̶ ̶-̶ ̶1̶9̶.̶3̶0̶ ̶U̶h̶r̶ ̶ ̶
2̶1̶.̶/̶2̶6̶.̶/̶2̶8̶.̶ ̶1̶1̶.̶ ̶-̶ ̶j̶e̶w̶e̶i̶l̶s̶ ̶1̶9̶.̶3̶0̶ ̶U̶h̶r̶

Deutsche Oper am Rhein
Heinrich-Heine-Allee 24
40213 Düsseldorf
google maps

www.operamrhein.de
Karten: +49 (0) 211.89 25-211
ticket@operamrhein.de

Hier erscheint die Aufforderung!