Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

11.941 Beiträge zu
3.452 Filmen im Forum

Kino

La La Land

Kinoprogramm | Düsseldorf | Cinema

Cinema
Schneider-Wibbel-Gasse 5-7
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211-8369972

ÖPNV: sämtliche U-Bahnen U71, U72, U73 und U83 bis Benrather Straße

Die wundersame Welt des Hieronymus Bosch

Großbritannien , 2016, 87 Min.
Regie: David Bickerstaff

Sonntag, 26.0312:15 (OmU, Exhibition on Screen)

La La Land

USA, 2016, 128 Min.
Regie: Damien Chazelle

Freitag, 24.0321:30 (OmU)
Samstag, 25.0321:30 (OmU)
Sonntag, 26.0321:30 (OmU)
Montag, 27.0321:30 (OmU)
Dienstag, 28.0321:30 (OmU)
Mittwoch, 29.0321:30 (OmU)

Lion – Der lange Weg nach Hause

USA, Australien, Großbritannien, 2016, 119 Min.
Regie: Garth Davis

Freitag, 24.0316:30 (DF), 19:00 (DF)
Samstag, 25.0316:30 (DF), 19:00 (DF)
Sonntag, 26.0316:30 (DF), 19:00 (OmU)
Montag, 27.0316:30 (DF), 19:00 (DF)
Dienstag, 28.0316:30 (DF), 19:00 (DF)
Mittwoch, 29.0316:30 (DF), 19:00 (DF)

Neo Rauch – Gefährten und Begleiter

Deutschland, 2017, 105 Min.
Regie: Nicola Graef

Samstag, 25.0314:15
Sonntag, 26.0314:15

Kinoportrait:

Das Cinema ist ein hervorragend etabliertes Erstaufführungs- und Premierenkino. Zahlreiche hochkarätigen Gäste haben ihren Film schon im Cinema vorgestellt (u.a. Volker Schlöndorff, István Szabó). Oft gibt es Premierenfeiern mit Beiprogramm und besonderen Spezialitäten zum entsprechenden Film. Diese Veranstaltungen machen aus diesem traditionsreichen Altstadtkino mit seinem gemütlichen Kinocafé eine ebenso beliebte wie vielseitige Eventlocation. Das Cinema wurde mehrfach ausgezeichnet für ein herausragendes Programm von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Filmstiftung NRW.
Das Cinema wurde nach dem Krieg als "Bali-Altstadtkino" eröffnet, ein non-stop-Kino mit täglich wechselndem Programm. Nach der Schliessung des alten Cinemas an der Kasernenstrasse blieb eine Lücke im Filmkunstbereich, bis Heinz Holzapfel und Peter Liese das Bali übernahmen und es als "Neues Cinema" wieder zu altem Glanz führten. Zu den größten Erfolgen zählten in den achtziger Jahren die Wiederaufführung von Billy Wilders Ost-West-Satire "Eins, zwei, drei" sowie die Mitternachtsreihen mit Kultkomödien und -thrillern.
Kurzzeitig gehörte das Kino danach der UFA. Diese Phase gehört nicht eben zur erfolgreichsten des Hauses, und als 1998 das Cinema durch die Düsseldorfer Filmkunstkinos von der UFA übernommen wurde, galt es geradezu Aufbauarbeit zu leisten.
Im Cinema arbeitet übrigens seit über dreissig Jahren unser Chefvorführer Karl-Heinz Echt, eine Säule des Kinos in der Altstadt!

 

Preise und Service:

9 Euro auf allen Plätzen
7 Euro Ermäßigung mit dem Gilde-Pass
Aufpreis bei Überlänge:
ab 130 Min. 0,50 Euro
ab 140 Min. 1,00 Euro
ab 150 Min. 1,50 Euro
ab 165 Min. 2,00 Euro
ab 180 Min. 2,50 Euro

Telefonische Vorbestellung möglich, keine Platzreservierung
Sollten Sie außerhalb der Vorführungszeiten anrufen, sprechen Sie Ihren Reservierungswunsch bitte nach dem Piepston auf den Anrufbeantworter.
Online-Reservierungen sind leider nicht möglich.



Technische Ausstattung:

191 Sitzplätze
Das Cinema ist seit Juli 2012 mit der neuesten Bild– & Tontechnologie ausgestattet! In Zusammenarbeit mit der Firma dcinex, ehemals FilmTonTechnik bietet das Kino jetzt, neben der analogen 35mm–Technik einen 2K Digitalprojektor mit 3–Chip DLP TM Cinema Technologie:
Christie 2220
Max. Auflösung HD2K 2048x1080
2211840 Pixel
Lichtleistung bis zu 18500 ANSI Lumen
Xenonkolben mit 3000 W Lichtleistung
HFR–fähig (HighFrameRate) – max. 48 Bilder/sek
XpanD 3D – Stereoskopie – Shutter–System

Neue Kinofilme

Lommbock