Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Züchte Raben…

LA FACTORÍA QUEREJETA - Elías Querejeta und das spanische Kino, 1963-1998

Filmreihe vom 7. – 30.11. in der BLACK BOX im Filmmuseum Düsseldorf

Elías Querejeta, einer der einflussreichsten Produzenten des spanischen Films, ist hierzulande weitgehend unbekannt. Anders als einige seiner Filme, die auf internationalen Filmfestivals Premiere feierten und oft ausgezeichnet wurden. Vor allem seine in Zusammenarbeit mit Carlos Saura entstandenen Werke wie LA CAZA (1966) und CRÍA CUERVOS (1976) werden auch in Deutschland als wichtige Werke des modernen spanischen Films geschätzt. Der Großteil von Querejetas Schaffen ist hingegen kaum bekannt. Neben seiner Tätigkeit als Produzent war Querejeta bei nicht weniger als 22 Filmen als Co-Autor beteiligt. Querejeta versammelte Anfang der 1960er-Jahre Gleichgesinnte um sich, mit denen er zum großen Teil über ein Jahrzehnt zusammenarbeitete. 1963 gründete er die Elías Querejeta Producciones Cinematográficas, die als Factoría Querejeta (Manu­fak­tur Querejeta) in die spanische Filmgeschichte eingegangen ist. Mit Unterstützung des progressiven Filmreferenten José María Garcia Escudero, der im Ministerio de Información y Turismo arbeitete, war Querejeta wesentlich an der Entwicklung eines neuen spanischen Films, des Nuevo Cine Español (NCE) beteiligt.
 
Elías Querejeta zählt zu den innovativsten Pioniere des Nuevo Cine Español, dessen Anspruch es war, den spanischen Film auch in formaler Hinsicht zu reformieren. Trotz der Hindernisse der Zensurbehörden gelang es ihm, kritische, ästhetisch anspruchsvolle Filme zu produzieren, die vom italienischen Neorealismus beeinflusst sind und sich vor allem vom konventionellen, komödiantischen und folkloristischen Kino absetzen möchten. Querejetas Filme kreisen bevorzugt um The­men wie Religion und Militär, deren Werte und Machtverhältnisse in zwischen­mensch­lichen Beziehungen, Familien und gesellschaftlichen Institutionen sichtbar werden. Dabei interessieren sich Querejetas Filme für die Analyse von Details und für das Dechiffrieren von Dynamiken. Ihre subtile, auf das Detail konzentrierte Kritik konnte die Zensur oftmals passieren. Nichtsdestotrotz musste sich auch Querejeta oft gegen Auflagen der Zensur zur Wehr setzen. Dabei zog er es mitunter vor, statt die beanstandeten Szenen herauszuschneiden, auf die Festival­ein­reichung einer Produktion zu verzichten. Mit seiner Beharrlichkeit, die auch Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter zu spüren bekommen konnten, ebnete Elías Quere­jeta einigen der wichtigsten spanischen Regisseuren den Weg zum Aufbruch in der Post-Franco-Zeit. Die von Petra Palmer kuratierte Retrospektive, die in Zusam­menarbeit mit der Spanischen Botschaft und dem Instituto Cervantes entstanden ist, versammelt eine Auswahl seiner Werke aus den Jahren 1963 bis 1998.
Kuration und Texte: Petra Palmer

In Zusammenarbeit mit der Botschaft von Spanien, dem Instituto Cervantes, dem Zeughauskino Berlin sowie dem Spanienzentrum und dem Workshop Filmuntertitelung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Sa 7.11. 20:00
LA CAZA | THE HUNT
ES 1966 ∙ 100 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Carlos Saura ∙ B: Angelino Fons, Carlos Saura ∙ K: Luís Cuadrado ∙
D: Ismael Merlo, Alfredo Mayo, José María Prada, Emilio Gutiérrez Caba u.a.

So 8.11. 15:00
NOCHE DE VERANO | SUMMER NIGHT
E/I 1963 ∙ 110 min ∙ OmeU ∙ digitalDCP ∙ ab 18
R: Jorge Grau ∙ B: Claudio Barbati, Eusebio Ferrer nach einer Vorlage von Eusebio Ferrer ∙ K: Aurelio G. Larraya, Eusebio Ferrer ∙ D: Francisco Rabal, María Cuadra, Umberto Orsini, Marisa Solinas u.a.

So 8.11. 18:00
DE CUERPO PRESENTE | IN THE PRESENCE OF THE BODY
E 1967 ∙ 92 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Antxon Eceiza ∙ B: Antxon Eceiza, Elías Querejeta ∙ K: Luís Cuadrado, Luis del Pablo ∙ D: Alfredo Landa, Carlos Larrañaga, Daniel Martin, Francoise Brion u.a.
Im Vorprogramm: A TRAVÉS DE FÚTBOL
E 1961 ∙ 8 min ∙ OmU ∙ DigiBeta ∙ ab 18
R/B: Elías Querejeta, Antxón Eceiza ∙ K: Luís Cuadrado

Fr 13.11. 18:45
LOS DESAFIOS | THE CHALLENGES
E 1969 ∙ 102 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Claudio Guerín, José Luis Egea, Víctor Erice ∙ K: Luís Cuadrado ∙
D: Francisco Rabal, Dean Selmier, Asunción Balaguer, Teresa Rabal u.a.

Fr 13.11. 21:30
HABLA, MUDITA | SPEAK, LITTLE MUTE GIRL
E/BRD 1973 ∙ 88 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Manuel Gutiérrez Aragón ∙ B: José Luis García Sánchez, Manuel Gutiérrez Aragón ∙ K: Luís Cuadrado ∙ D: José Luis López, Vazquez, Kitty Mánver u.a.

Sa 14.11. 18:45
LA PRIMA ANGÉLICA | COUSINE ANGÉLICA
E 1974 ∙ 107 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Carlos Saura ∙ B: Carlos Saura, Rafael Azcona ∙ K: Luís Cuadrado ∙
D: José Luis López Vázquez, Lina Canalejas, Fernando Delgado u.a.

Sa 21.11. 21:15
CRÍA CUERVOS | ZÜCHTE RABEN
E 1976 ∙ 112 min ∙ OmeU ∙ digitalDCP ∙ ab 18
R/B: Carlos Saura ∙ K: Luís Cuadrado ∙ D: Ana Torrent, Geraldine Chaplin,
Mónica Randall, Florinda Chico, Maite Sanchez Almendro u.a.

So 22.11. 12:00
EL DESENCANTO | THE DISENCHANTMENT
E 1976 ∙ 97 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R/B: Jaime Chávarri ∙ K: Teo Escamilla, Juan Ruiz Anchía ∙ D: Felicidad Panero, Michi Panero, Leopoldo María Panero, Juan Luis Panero u.a.

So 22.11. 15:00
PASCUAL DUARTE
E 1976 ∙ 94 min ∙ OmeU ∙ digitalDCP ∙ ab 18
R: Ricardo Franco ∙ B: Ricardo Franco, Elías Querejeta, Emilio Martínez Lázaro ∙ K: Luís Cuadrado, Teodoro Escamilla ∙ D: José Luis Gómez, Paca Ojea u.a.

So 22.11. 18:00
A UN DIOS DESCONOCIDO | TO AN UNKNOWN GOD
E 1977 ∙ 100 min ∙ OmeU ∙ digitalDCP ∙ ab 18
R: Jaime Chávarri ∙ B: Jaime Chávarri, Elías Querejeta ∙ K: Teodoro Escamilla ∙
D: Héctor Alterio, Xabier Elorriaga, María Rosa Salgado, Mercedes Sampietro

So 29.11. 12:00
LAS PALABRAS DE MAX | WHAT MAX SAID
E 1978 ∙ 92 min ∙ OmeU ∙ digitalDCP ∙ ab 18
R: Emilio Martinez Lázaro ∙ B: Emilio Martinez Lázaro, Elías Querejeta ∙ K: Teodoro Escamilla ∙ D: Ignacio Fernández de Castro, Gracia Querejeta, Héctor Alterio u.a.

So 29.11. 18:30
EL SUR | DER SÜDEN
E 1982 ∙ 95 min ∙ OmU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Víctor Erice ∙ B: Adelaida García Morales ∙ K: José Luis Alcaine ∙ D: Omero Antoniutti, Sonsoles Aranguren, Icíar Bollain, María Massip, Lola Cordona u.a.

Mo 30.11. 20:00
27 HORAS | 27 HOURS
E/F 1986 ∙ 81 min ∙ OmeU ∙ 35mm ∙ ab 18
R: Montxo Armendáriz ∙ B: Montxo Armendáriz, Elías Querejeta ∙
K: Javier Aguirresarobe ∙ D: Martxelo Rubio, Maribel Verdú, Antonio Banderas
Im Vorprogramm: A TRAVÉS DE SAN SEBASTIÁN
E 1960 ∙ 12 min ∙ OmU ∙ DigiBeta ∙ ab 18
R: Elías Querejeta, Antxón Eceiza ∙ B: Antonio Eceiza ∙ K: Luís Cuadrado

BLACK BOX – Kino im Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf
google maps

Telefon 0211 8 99 22 32
filmmuseum@duesseldorf.de
www.duesseldorf.de/filmmuseum

Facebook: facebook.com/FilmmuseumDuesseldorf
Twitter: twitter.com/filmmuseum_due

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!