Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.288 Beiträge zu
3.628 Filmen im Forum

Häusliche Gewalt
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Impulse Theater Festival

13. - 23. 6. an diversen Orten in Düsseldorf

Vom 13. bis 23. Juni 2019 wird das Impulse Theater Festival wieder zum Zentrum der Freien Theaterszene. In seinem SHOWCASE präsentiert es beim Festivalpartner FFT Düsseldorf, dem tanzhaus nrw und an weiteren Orten in Düsseldorf elf herausragende und herausfordernde Inszenierungen sowie die interessantesten Newcomer der vergangenen Saison.
Zum zweiten Mal in Folge mit dabei ist Shooting-Star Julian Hetzel, dieses Jahr mit seiner bitterbösen Satire über den Kunstmarkt ALL INCLUSIVE (14., 16. Juni), die im Juli auch bei der Theater-Biennale in Venedig zu sehen ist. Auch die Inszenierung HÄUSLICHE GEWALT von Markus Öhrn (18., 19., 21., 22. Juni) hat an ihren bisherigen Stationen in Wien, Basel und Wiesbaden bereits für viel Aufsehen gesorgt. In einem kargen Wohnzimmer-Setting wird das Publikum Zeuge eines Ehe-Alltags, in dem, so lässt schon der Titel ahnen, aus Intimität immer wieder Gewalt entsteht. Das Paar scheint in einer unentrinnbaren Spirale von Gewalt gefangen, während das Publikum jederzeit kommen und gehen kann, wie es will.
Weitere Beiträge laden dazu ein, sich mit den fünf Säulen des Islam: ZWISCHEN DEN SÄULEN, (15. & 17. Juni) oder repräsentativer Demokratie für Schnecken: JENSEITS DER NATUR, (14.-16., 20.-22. Juni) zu beschäftigen, oder die komplexe Geschichte der Oper zu erkunden, die im Widerspruch zwischen rassistischen Erzählungen einerseits und farbenblinder Besetzungspraxis andererseits steht: WHITE LIMOZEEN, (14.-16. Juni). Ein opulentes Bühnenbild versetzt uns samt Mammut ins Neandertal und lässt an der berührenden Geschichte einer Depressionserkrankung teilhaben: GREAT DEPRESSIONS, (20., 22. Juni). Der GARDEN OF CHICKS* lädt in der ehemals größten öffentlichen Toilette Düsseldorfs (dem reinraum) dazu ein, an der ganz persönlichen Gender-Utopie zu feilen, und ob das prämenstruelle Syndrom ein Mythos ist, erfährt man in der PMS LOUNGE (22. Juni), die zum Festival-Abschluss in eine rauschende Party mündet.
In Köln wird in Kooperation mit der studiobühneköln das STADTPROJEKT ANGSTRAUM KÖLN entwickelt. An mehreren Orten in der Kölner Innenstadt setzen sich Künstler*innen mit Ängsten auseinander, die die gesellschaftliche Spaltung vorantreiben – ein Problem, das in Köln seit der „Silvesternacht“ besonders präsent ist. Parallel dazu findet an beiden Festivalwochenenden am Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim an der Ruhr die Impulse-AKADEMIE mit einem umfangreichen Diskussions- und Workshop-Programm statt.

Impulse Theater Festival
FFT Düsseldorf, tanzhaus nrw und weitere Orte in Düsseldorf
Juni: 13. - 23. 6.

Infos und Tickets unter impulsefestival.de

Neue Kinofilme

Men in Black: International

Bühne.