Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.459 Beiträge zu
3.717 Filmen im Forum

Foto: Sigrid Reinichs

I AM A PROBLEM

Ein Ballettabend mit Choreographien von Roland Petit und Aszure Barton

Carmen ist ein Problem. Weil sie nicht so handelt, wie die Gesellschaft es von ihr erwartet. Weil sie die Menschen verunsichert, ihre Identitäten herausfordert und hinterfragt. Das ist einerseits extrem anziehend und andererseits extrem gefährlich für alle Beteiligten. Die kollektive Antwort auf ihre Lebenseinstellung und ihr Verhalten ist eindeutig formuliert: Carmen wird konsumiert, Carmen wird sanktioniert - schließlich siegt am Ende die Missbilligung der Abweichung. Der fran-zösische Choreograph Roland Petit hat Ende der 1940er Jahre, wie viele vor und viele nach ihm, den Stoff in ein Ballett verwandelt und damit einen legendären Klassiker in den Spielplänen der größten Ballettbühnen platziert. Auf den ersten Blick eine „Carmen“ wie man sie sich vorstellt - mit spanischer Couleur locale und allerhand Leidenschaft. Bei genauerem Hinsehen allerdings viel mehr als kokette Folklore, denn die Bewegungssprache von Petit mischt virtuoses Ballett mit reduzierten Gesten und einer effekt- und geschmackvollen Broadway-Dramatik.
Auch der zweite Teil des Abends setzt sich mit einer Figur auseinander, die die Menschen aufs Äußerste provoziert und deshalb als Problem eingestuft wird. Wie gehen wir als Gesellschaft damit um, wenn sich jemand a-sozial verhält? Welche Mechanismen haben wir entwickelt, um die unberechenbaren Kräfte zu limitieren, die in uns allen stecken? Wer bestimmt, was anständig ist, was als falsch gilt und was als menschlich? Die Choreographin Aszure Barton, deren Stück „Come In“ in dieser Spielzeit ebenfalls Premiere hat, wird zu einer Auftragskomposition von Na-stasia Khrustcheva der „Carmen“ von Roland Petit eine Uraufführung nach Bertholt Brechts „Baal“ gegenüberstellen.

PREMIERE
Fr 28.01.2022, 19.30 Uhr, Düsseldorf

Carmen
Nach einer Novelle
von Prosper Mérimée
Choreographie Roland Petit
Musik Georges Bizet, arrangiert
von Tommy Desserre
Musikalische Leitung Péter Halász
Bühne und Kostüme Antoni Clavé
Uraufführung vom Ballet de Paris am 21.2.1941, Shaftesbury Theatre, London

Baal
Uraufführung nach einem Schauspiel von Bertolt Brecht
Choreographie Aszure Barton
Musik Nastasia Khrustcheva
Musikalische Leitung Péter Halász
Bühne Kimie Nishikawa
Kostüme Michelle Jank
Licht Burke Brown
Video Tobin Del Cuore
Dramaturgie Carmen Kovacs

Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg
Düsseldorfer Symphoniker

Opernhaus Düsseldorf So 30.01.,
So 13.02., Sa 05.03., Sa 12.03., So 27.03., Mi 13.04., Mo 18.04., Fr 06.05.2022
Dauer ca. 2 Stunden, eine Pause

Deutsche Oper am Rhein
Heinrich-Heine-Allee 24
40213 Düsseldorf
google maps

www.operamrhein.de
Karten: +49 (0) 211.89 25-211
ticket@operamrhein.de

Neue Kinofilme

Sing – Die Show deines Lebens

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!