Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.454 Beiträge zu
3.713 Filmen im Forum

Vorstand des Filmfests (von l. n. r.: Sebastian Klomp, Saskia Schalenbach, Kenan Hasic und Léo Solleder)

19. Filmfest Düsseldorf

24. bis zum 26. November 2021

„Zwar suche ich als Filmemacher Themen und Momente, die man so noch nicht auf der Leinwand gesehen hat, dennoch bedienen sich fiktive Geschichten immer aus der Realität. Denn wer ist kreativer als die Realität?" – Fatih Akin

Wem vermag es, den Moment auf einer Leinwand besser festzuhalten als Filmemacher*innen? So geht ein erfahrener Regisseur wie Fatih Akin mit gutem Beispielvoran, von dem Nachwuchs-Regisseur*innen nur profitieren können. Wo alsokönnten talentierte junge Filmschaffende ihr Potenzial eher unter Beweis stellenund Fuß in dieser Branche fassen, als auf einer Veranstaltung, die sich genau dafüreinsetzt, eben jene Begabung zu fördern? Was nämlich einst als Studierendenprojektan der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf seinen Anfang genommenhat, erfreut sich mittlerweile bundesweit großer Beliebtheit in der Kunstfilmszene– das Filmfest Düsseldorf. Seit seiner Gründung im Jahre 2003 obliegt die Verantwortungdes nunmehr namhaften Festivals den Studierenden des Instituts für Medien-und Kulturwissenschaft. Worin aber manifestiert sich die Faszination dieserkulturellen Veranstaltung? Die Hauptakteur*innen des Geschehens sind jungeKünstler*innen, die ihrer Leidenschaft in Form des Kurzfilms Ausdruck verleihen.Da den Nachwuchs-Regisseur*innen seitens der Verantwortlichen keine Vorgabenbezüglich der Filmgenres gestellt werden, können sich Zuschauer*innenauf eine bunte Palette an Kurzfilmen freuen. Das Festival bietet Nachwuchs Filmschaffendenaus aller Welt die geeignete Bühne, ihre Eigenkreationen einem breitenPublikum vorzuführen, wodurch ihre Werke im Zentrum des Interesses stehen.Auf diese Weise gelingt es dem Filmfest Düsseldorf, die Attraktivität des Kurzfilmszu akzentuieren. Zweck des Ganzen ist es nicht nur, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeitauf dieses Medium – den Kurzfilm – zu lenken, sondern auch jenenTalenten in erster Linie den Weg zu ebnen, sich in der Filmlandschaft etablierenzu können. Im Rahmen des Wettbewerbs werden die vorgestellten Filme von einerJury bewertet. Hieran anknüpfend wird am letzten Abend den Filmemacher*innender Jury- und der Publikumspreis für ihre Leistungen verliehen. Das Filmfest selbsterfolgt an drei aufeinander folgenden Tagen – diesmal vom 24. bis zum 26. November2021, wobei die ersten beiden Festival-Tage im größten Hörsaal der Heinrich-Heine-Universität und der Finalabend im Düsseldorfer Weltkunstzimmer ihrenVerlauf nehmen werden.

Dieses Jahr wird nun schon die neunzehnte Runde des Filmfests Düsseldorf eingeleitet, doch es ist gleichzeitig auch das zweite Stattfinden im Zuge der Corona- Pandemie. Die Verwirklichung der Feierlichkeiten kommt durch das engagierte Zusammenarbeiten aller daran mitwirkenden, insgesamt 65, Student*innen zustande, die die Heinrich-Heine-Universität und das Institut für Medien- und Kulturwissenschaft repräsentieren. Dabei koordinieren der vierköpfige Vorstand sowie die Teamleiter*innen der fünf Teams, bestehend aus Akquise, Design, Marketing, Technik und Veranstaltung, die Planung, Organisation und die letztendliche Durchführung des Filmfests Düsseldorf. Jährlich ziert ein anderes Motto die Event-Ausgabe, welches sie mit einer eigenen Note dekoriert und an diesem sich die Organisation des Programms orientiert.

Das 19. Filmfest Düsseldorf lädt Interessierte vom 24. bis zum 26. November 2021 ein, mit uns zusammen, in eine Welt des Allmöglichen einzutauchen und sich von der Magie des Kurzfilmes fesseln zu lassen.

FILMFEST DÜSSELDORF
24. – 26. November 2021
www.filmfest-duesseldorf.de

Neue Kinofilme

House of Gucci

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!